Münchener Netz der Bürgerinitiativen

Wir sind nicht alleine! Auf dieser Seite listen wir die Bürgerinitiativen zum Thema Grünflächen und Bebauung, mit denen wir in Kontakt stehen und gemeinsame Aktionen planen. Die Texte und Bilder sind jeweils eigene Darstellungen der BIs, die wir mit deren freundlicher Genehmigung auf unserer Seite einstellen dürfen.

Pro-Klimapark

Foto der Betroffenen am KlimaparkStadtbezirk: 13 – Bogenhausen

Die „Initiative zur Erhaltung des Klimaparkes am Salzsenderweg“ setzt sich aus Bürgern und Bürgerinnen, Anwohnern und Nachbarn rund um die kleine grüne Lunge im Münchner Osten zusammen.

Wir kämpfen mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln für die Erhaltung der Natur. Städtebauliche Versäumnisse können kein Grund für die Verbauung des übergeordneten Grünzugs im Fideliopark sein. Der blinden und planlosen Zerstörungswut muss Einhalt geboten werden.

http://www.pro-klimapark.de/

Rettet die Unnützwiese

Foto der Betroffenen auf der UnnützwieseStadtbezirk: 15 – Trudering

München „erstickt“ jetzt schon fast an Nachverdichtungen und Grünflächenzerstörungen. Einmal bebaute Grünflächen sind nie wieder herstellbar! Unsere Nachkommen werden das heutige Verhalten unserer Verwaltung zu tiefst beklagen und uns vorwerfen, dass wir nichts oder zu wenig dagegen unternommen haben.

Wir wollen die seit 100 Jahren sehr beliebte Truderinger Unnützwiese weiterhin zur Naherholung und als Bolzplatz erhalten.

http://www.unnuetzwiese.de/

Bürgerinitiative Forstenried

Stadtbezirk: 19 – Fürstenried, Forstenried, Solln, Thalkirchen….

Keine Schallschutz-Mauer in Forstenried!Wir, die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED- Stäblistraße, Lochhamer Straße, Siemensallee -, kämpfen seit vielen Jahren gegen den Durchstich der Stäblistraße. Die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED  setzt sich  für eine Verkehrsberuhigung und bessere Verkehrsplanung im gesamten Wohngebiet ein.

Für die BÜRGERINITIATIVE FORSTENRIED ist es auf keinen Fall akzeptabel, dass die Befürworter des Durchstichs – Stäblistraße für die „Aufwertung und Verkehrsberuhigung des Ortskerns“ eintreten und auf der anderen Seite, nur wenige Schritte weiter, ein gewachsenes Wohngebiet durchschnitten und durch vermehrten Lärm, Abgase und Feinstaub erheblich belastet werden soll.

http://www.bi-forstenried.de/

Bürgerbegehren – Grünflächen erhalten!

Stadtbezirk: 15 – Trudering

Logo: Grünflächen erhaltenSind Sie dafür, dass die Landeshauptstadt München alles unternimmt, damit sowohl ihre im Flächennutzungsplan (Stand 24.11.2016) ausgewiesenen Allgemeinen Grünflächen, als auch ihre öffentlichen Grünanlagen (entsprechend der gültigen Grünanlagensatzung der Landeshauptstadt München, Stand 24.11.2016) erhalten bleiben und nicht weiter versiegelt werden?

Die im Flächennutzungsplan festgesetzten Allgemeinen Grünflächen, als auch die öffentlichen Grünanlagen der Landeshauptstadt München im Sinne der Grünanlagensatzung dienen im Wesentlichen der Erholung und sind Teil der erforderlichen Infrastrukturausstattung der Stadt München. Ihnen kommt in ihrer ökologischen und klimatischen Funktion zudem eine Freizeitfunktion zu. Die Flächen gilt es nachhaltig zu sichern und vor Zerstörung zu schützen. Dies ist Ziel des vorliegenden Bürgerbegehrens.

http://www.gruenflaechen-erhalten.de/

Interessengemeinschaft Fasanerie Aktiv e.V.

Stadtbezirk: 24 – Feldmoching, Hasenbergl

Immer mehr Münchner Bürger sehen die rasant anwachsende Bautätigkeit mit großer Sorge. Vor allem die geplanten großen Bauvorhaben Ratold-, Raheinstraße/Hochmuttingerstraße/Bergwachtstraße/Eggarten und die SEM München Nord stoßen in ihrem Umfang zunehmend auf Ablehnung. Mit fachlich kompetenten Vorträgen und einer anschließenden offenen Diskussion wollen wir Möglichkeiten und Wege aufzeigen, wie dem steigenden Zuzugsdruck begegnet werden kann.

Der Verein wurde im November 2009 gegründet, um sich für die Förderung des kulturellen und gesellschaftlichen Lebens in der Fasanerie einzusetzen, den Heimatgedanken zu pflegen und den Meinungsaustausch zwischen Mitgliedern, Bewohnern, sowie anderen Vereinen zu aktivieren.

Die Interessengemeinschaft ist parteipolitisch, wirtschaftlich und konfessionell unabhängig und verfolgt ausschließlich gemeinnützige Zwecke.

http://www.fasanerie-aktiv.de/